GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land e.V.

240505 friedhof manfort

Der Spaziergang „Umgezogen auf die andere Seite“ über den Manforter Friedhof mit Gästeführer Ralph Junker fand in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt auf besonderen Personen statt.

Die 16 Besucherinnen und Besucher erfuhren dabei anhand von Fakten, Anekdoten und Bildern nicht nur etwas über die bekannten Größen, die dort begraben liegen oder an die dort erinnert wird, wie die Leverkusener „VIPs“ Carl Duisberg, Ulrich Haberland, Wilhelm Dopatka und Kurt Arentz, sondern auch über die weniger bekannten Schicksale etwa des Wiesdorfer Originals „Paulinchen“ Pohnke, der Zwangsarbeiterinnen und ihrer Kinder, oder von einem 16-Jährigen, der 1945 am letzten Kriegstag bei einer sinnlosen Verteidigungsaktion ums Leben kam. Die Beispiele reichten bis in die jüngere Vergangenheit (Prälat Erich Läufer), und immer wieder ließen sich Verbindungen zwischen Ihnen erkennen.
Ab 2025 wird es die Führung zweimal geben, einmal allgemein gehalten und einmal mit dem Schwerpunkt auf ausgewählten Personen.

Banner ohne Schrift

007121