GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land e.V.

Datum:
Samstag, April 13, 2024 16:30 - 18:30
Dauer:
2 Stunden
Kategorie:
Art des Termins
Fahrradtour
Guide
Roland Schaper
Bezahlung
11€ Zum Beginn der Tour beim Guide.

Anmeldung zur Veranstaltung

Beginn der Registrierung:
Di. 7 Nov., 2023
Ende der Registrierung:
Sa. 13 Apr., 2024
Kapazität:
13 Anmeldungen
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Steinerne Zeugen des 2. Weltkriegs in Leverkusen-Wiesdorf per Fahrrad erkunden

Art der Tour: Fahrradtour
Treffpunkt: vor der Christuskirche, Dönhoffstraße 2, 51373 Leverkusen
Dauer: 2 Stunden (ca. 9 km)
Durchführung: Dr. Roland Schaper Tel. 0175 3014065

Auch in Wiesdorf brachte die "dunkle Zeit" des Nationalsozialismus starke Veränderungen. Insbesondere die Bunker hinterlassen bis heute sehr deutliche Spuren. Ab Ende 1940 baute man an zentralen Plätzen Bunker aus Stahlbeton mit bis zu 2 Meter dicken Wänden und Decken, überwiegend als Hochbunker. Solche Bunker gibt es heute noch in der Carl-Duisberg-Straße, der Schießbergstraße, der Hindenburgstraße, am Kaiserplatz und am Rhein. Diese Bunker Standorte (und andere) werden im Rahmen der Tour angefahren, erklärt und mit Zeitzeugen – Berichten ergänzt.
 
Tourpunkte

  • Christuskirche – befestigter Keller für Anwohner
  • Markplatz – Schutzräume unter der Erde
  • Kaiserplatz – Tiefbunker für die Koloniebewohner
  • Erholungshauspark – Reste zerstörter Bauten
  • Niederfeldstraße – Koloß nahe Rhein
  • Barmer Straße – Klotz am Parkplatz
  • Moskauer Straße – unscheinbare Flachbunker
  • Carl-Duisberg-Straße – Monument am Pförtner 1
  • Karl-Krekeler-Straße – Standort Gefangenenlager
  • Dr.-August-Blank-Straße – Jugendzentrum Bunker

bunker w1bunker w2bunker w3bunker w4bunker w5bunker w6bunker w7

Banner ohne Schrift

007123